Beziehung retten - Paarberatung München

Beziehung retten – Paarberatung München

Meine Partner will sich trennen“. „Meine Partnerin möchte die Beziehung mit mir beenden“. So oder so ähnlich klingen oftmals die Hilfeschreie von Klienten, die in der Paarberatung die letzte Möglichkeit sehen, um ihre Beziehung zu retten.

Beziehung retten ist das dann noch möglich?

Statistisch gesehen wird jede dritte Ehe in Deutschland geschieden. Nicht viel anders verhält es sich mit Partnerschaften. Probleme innerhalb einer Ehe oder einer Partnerschaft sind für beide Seiten extrem belastend und können auf lange Sicht sogar krank machen. Depressionen durch die Beziehung und psychosomatische Störungen können schlimmstenfalls die Folge einer unglücklichen Beziehung sein. Doch soweit muss es nicht kommen, psychologische Beratungsgespräche können präventiv schlimmere Lebenskrisen entgegen wirken…

Geht der Fernseher kaputt, war man vor einigen Jahren noch darum bemüht, ihn von einem Fachmann reparieren zu lassen; heutzutage setzt man sich ins Auto, fährt zum nächsten Elektromarkt und holt sich ein neues Gerät. Diese Mentalität der heutigen „Austauschgesellschaft“ geht auch beim Thema Beziehung bedauerlicherweise oft dahin, schnell für Ersatz zu sorgen, anstatt sich ernsthaft bemühen, die Beziehung retten. Nicht immer kann oder sollte eine Beziehung  „wiederhergestellt “ werden, beispielsweise in von Gewalt gekennzeichneten Partnerschaften; vielfach jedoch hört man als Grund für die Trennung „Die Liebe war plötzlich weg“ oder „Wir haben uns einfach auseinandergelebt“. An diesem Punkt kommen Paarberater ins Spiel, die dem Paar zeigen, dass es keinesfalls das „Ende der Fahnenstange“ erreicht haben muss. Ganz häufig sind noch viele Gefühle vorhanden, die man in einer Beziehungskrise oft nicht mehr wahrnehmen kann.

Die Paarberatung als Rettung für die Beziehung

Die schönen Momente zählen zu einer Partnerschaft ebenso wie Konflikte. In der Regel sind beide Partner gewillt, eine Einigung zu erzielen, um eine harmonische Beziehung führen zu können. Das Schließen von Kompromissen in der Beziehung ist hierfür unvermeidlich. Wenn jedoch beide Partner spüren, dass keine Bereitschaft zu diesem Schritt vorhanden ist, sollte man externe Hilfe in Anspruch nehmen und schnellstmöglich damit beginnen, die Liebe die noch da ist (wenn man zu selbst ehrlich ist) wieder aufleben zu lassen und die Beziehung  retten.

Die Gefühlswelt beider Partner ist in einer Paarberatung von zentraler Bedeutung. Auch die Kompromissbereitschaft wird umso höher sein, je glücklicher die Partnerschaft ist. Glücksgefühle und Harmonie gewährleisten, dass eine Partnerschaft auf lange Sicht funktionieren kann. Wenn beides über einen gewissen Zeitraum ausbleibt, scheint die Beziehung keine Zukunft mehr zu haben. Bevor jedoch voreilige Schlüsse gezogen werden, sollte man stets die Gesamtsituation überdenken. Im Rahmen einer Paarberatung wirkt das Geschehen häufig deutlich anders, als man in einer akuten Streitsituation den Eindruck hat.

Sich zu trennen kostet sicher nicht weniger Kraft als sich ernsthaft darum zu bemühen die Beziehung zu retten.

Amerikanische Forschungsergebnisse zeigen, dass Partner im Durchschnitt 7 Jahre mit ungelösten Problemen im Miteinander irgendwie umgehen können. 7 Jahre sind jedoch eine lange Zeit während der sich die Unzufriedenheit in der Ehe ausbreiten kann. In dieser langen Zeit kann sich das Bild vom Partner sehr zum Negativen hin verändert haben und die Distanz groß geworden sein. Auffällig viele Männer erkennen zwar das Beziehungsproblem, aber verdrängen es oder distanzieren sich zunehmend von ihrer Partnerin, leiden jedoch extrem unter diesem Rückzug. . Leichter wäre es jedoch, sich den Problemen zu stellen und frühzeitig damit zu beginnen , die Beziehung zu retten Frauen wiederum neigen oft dazu, viel zu lange zu schweigen und dann einen Berg der Unzufriedenheit ihrem Partner zum vernichtendem Vorwurf zu machen. Doch genau das führt zu weiteren Konflikten, und motiviert den Partner in der Regel wenig, die Beziehung ernsthaft retten zu wollen.

Beides macht den Umgang miteinander oft noch komplizierter, als er in einer Beziehungskrise ohnehin schon ist: Negative Beziehungsmuster können sich weiter verfestigen, wodurch es zunehmend schwieriger wird offen, vertrauensvoll und angstfrei miteinander zu kommunizieren; noch schwieriger, als es für viele Menschen generell sowieso schon ist. Die Vorbehalte gegenüber dem anderen und der Beziehung werden größer und ergeben eine brisante Mischung. Die grundlegenden Bedürfnisse nach Zärtlichkeit, Geborgenheit, Warmherzigkeit und Akzeptanz Ihres Selbst, geraten immer tiefer in Mangel. Die Distanz wächst und man spürt, dass man immer weniger bereit ist, sich offen oder verletzlich zu zeigen.

Bis irgendwann der Glaube, doch noch irgendwie die Beziehung retten zu können leider schwindet

Aber die meisten Beziehungen sind zu retten!

Laut Statistik sind mindestens zwei Drittel der Paarberatungen erfolgreich, 66 von 100 Paaren erleben also eine deutliche Verbesserung Ihrer Beziehung. Das bedeutet z. B.: Beide Partner fühlen sich wohler und verstehen, wie sie alte Handlungsmuster durchbrechen können und sind letztendlich glücklich, die Beziehung gerettet haben.

Denn in jeder Krise steckt eine Chance…..

© Beziehung retten – Paarberatung & Eheberatung München