Eheberatung

Sie fragen sich, kann uns eine Eheberatung bei unseren Beziehungskonflikten weiterhelfen? Und welchen Nutzen bringt mir eine Beratung? Die meisten Ehepaare stellen sich selbst eine der folgenden Fragen oder fühlen sich angesprochen?

Eheberatung in München


Ihre Eheberatung in München

Sie suchen Wege aus der Beziehungskrise?

  • Sie befinden Sich in einer Ehekrise, befürchten Ihre Liebe stirbt und möchten wieder zueinander finden?
  • Sie möchten für sich eine Entscheidung treffen, ob und wie es gemeinsam weitergehen kann.
  • Sie fühlen sich durch Ihre Ehekrise belastet, vom Partner unverstanden, nicht respektiert, verletzt und allein gelassen?
  • Sie befinden sich auch gerade jetzt an einem Punkt, an dem Sie nicht mehr weiterwissen und Ihre gesamte Beziehung infrage stellen?
  • Sie spielen schon länger mit dem Gedanken eine Ehe- oder Paarberatung aufzusuchen, sind sich aber nicht sicher, ob das wirklich etwas bringt.
  • Irgendwie überlegen Sie schon längere Zeit, ob eine Eheberatung helfen könnte, andererseits haben Sie ja immer bisher alle Eheprobleme allein gelöst….
  • Sie möchten aber in jedem Fall Ihre Beziehung und Ihre Ehe mit dem Partner retten, um eine gemeinsame weitere Zukunft gemeinsam zu verbringen

 

Selbstverständlich können kürzere Ehekrisen im Laufe einer Beziehung immer wieder einmal auftreten. Auch Meinungsunterschiede und Konflikte sind normal und gehören zum Ehealltag.

Die Herausforderungen aber auch Sehnsüchte in den meisten Ehen sind ähnlicher als man glauben mag. Dennoch haben Sie vielleicht in Ihrer derzeitigen Ehekrise, das Gefühl mit dem Rücken an der Wand zu stehen.

Vermutlich fühlen Sie sich zusammen allein, verzweifeln, wollen weglaufen, aber wissen nicht wohin.

Die Frage, was mit Ihrer großen Liebe vom Anfang geschah, quält Sie zunehmend.  Ein „ich kann nicht mit Dir aber auch nicht ohne Dich“ beginnt, Ihr Leben zu bestimmen. Sie schauen auf den Partner, aber der ist gleichermaßen hilflos.

Irgendwie scheinen Sie sich verlaufen zu haben und sitzen ohne Karte und Kompass im Ehekrisendschungel fest.

Bei verheirateten Ehepaaren ist die Verzweiflung sicher oft noch größer, weil es eben nicht nur um die Liebesbeziehung, sondern auch um viele andere Fragen wie Kinder, Haus und Geld geht.

Wenn Ihre Eheprobleme allerdings sehr häufig und intensiv auftreten und Sie beide nachhaltig belasten, sollten Sie versuchen, diese gemeinsam und aktiv zu bewältigen und vielleicht doch eine Eheberatung ernsthaft ins Auge fassen.

Denn manchmal reichen die eigenen Bemühungen einfach nicht mehr aus, um die Ehe wieder liebevoll, zufriedenstellend und erfüllend zu gestalten.

Wann ist eine Ehe- oder Paarberatung sinnvoll?

Wegen gelegentlichen Streits brauchen Sie sicher nicht gleich zum Eheberater. Unterstützung im Rahmen einer Eheberatung ist generell dann sinnvoll, wenn sie beide selbst fast keinen Ausweg mehr sehen. Das kann passieren, wenn Sie beide sich auf ihrer Position festgebissen haben und jeder darauf wartet, dass der andere sich ändert.

Und wenn Sie das Gefühl haben, Ihre Ehekrise belastet Sie. Auch wenn Sie beide oder einer von Ihnen das Gefühl hat, so geht es nicht weiter ist eine Eheberatung hilfreich.

Eine Eheberatung in München kann nützlich sein, wenn Sie das Gefühl haben, einen unparteilichen, objektiven einen Vermittler benötigen- jemanden, der dabei hilft, dass sie überhaupt miteinander reden können und das Gesagte auch zu verstehen.

Auch wenn sich bei Ihnen beiden oder einem von Ihnen ein ungutes Gefühl breit macht, lohnt es sich, darüber nachzudenken, ob es bereits erste Anzeichen für eine Ehekrise gibt. Gut möglich, dass Sie dadurch ein kleines Feuer schon im Ansatz löschen, bevor dieses sich zu einem Flächenbrand ausweitet, und Sie somit Ihre Ehekrise vielleicht durch wenige Stunden Eheberatung schon im Ansatz bewältigen können.

  • Wenn Sie das Gefühl haben, sich auseinandergelebt zuhaben
  • Wenn Sie sich eine lebendigere Ehe wünschen
  • Wenn Sie mit Ihrem Ehepartner wieder besser kommunizieren wollen
  • Wenn Sie Vertrautheit und Nahe in der Ehe wiederfinden möchten
  • Wenn Sie beide Sie eine Außen Beziehung belastet
  • Wenn Sie Verletzungen der Vergangenheit verarbeiten möchten
  • Wenn Sie sich in einer persönlichen Lebenskrise befinden und zweifeln ob der Partner noch der „Richtige „ist
  • Wenn Sie als Paar Ihre Elternrolle überdenken wollen
  • Als Paar allgemein sich überfordert fühlen
  • Wenn Sie mit Gedanken an Trennung oder Scheidung beschäftigt sind…

…kann eine Eheberatung Sie sicher unterstützen

Was ist eigentlich Eheberatung?

Eine Eheberatung bietet Ihnen einen unparteilichen, objektiven Vermittler – jemanden, der dabei hilft, dass sie als Paar überhaupt miteinander (wieder) reden können. Sich wieder wahrnehmen, respektieren und verstehen lernen.

Krisen in Ehen lassen sich oftmals schwer im Rahmen des Beziehungsalltags allein zu zweit lösen.
Vielleicht verstricken Sie sich in immer wiederkehrende Auseinandersetzungen oder Verhaltensweisen, die von Ihnen beiden als mühsam und verletzend empfunden werden. Gegenseitige Schuldzuweisungen verhindern eine Lösungsfindung und verfestigen dadurch Ihren Konflikt. Die Eheberatung hilft Ihnen durch eine neutrale und objektive Unterstützung.

Eheprobleme und Beziehungsprobleme mit richtiger Kommunikation lösen

Wenn Sie immer wieder die gleichen Konflikte auf die gleiche Art und Weise austragen, ist es immer hilfreich im Rahmen einer Beratung an den belastenden Themen zu arbeiten, alte Muster zu erkennen und gemeinsam neue Konfliktlösestrategien entwickeln. Sie erfahren im Rahmen der Beratungsgespräche, wie Sie alte Verletzungen heilen können und wieder tiefergehendes gegenseitiges Verständnis entwickeln können.

Ebenso unterstützt Sie beide eine Eheberatung, wenn Sie sich eigentlich tief in Ihrem Herzen danach sehnen, sich einander wieder öffnen zu können – damit Eheprobleme der Vergangenheit angehören.

Auch sehr vertrauliche Themen können Sie in dem geschützten Umfeld einer Eheberatung besprechen, dazu zählt u.a. die Sexualberatung.

Auch wenn Sie sich vom Partner verletzt fühlen und sich voneinander distanziert haben können Sie im Rahmen einer Eheberatung wieder Verständnis füreinander erarbeiten und eine neue Nähe und Vertrauen aufbauen.

Gerade wenn Sie als Paar schon lange verheiratet sind, müssen oft überhaupt erst einmal wieder gemeinsame innere Ziele definiert werden, die Sie im Laufe ihres gemeinsamen Lebens aus den Augen verloren haben.  Sicher benötigen Sie eine Positionsbestimmung und Werkzeuge, die Ihnen Halt und Orientierung geben. Aber auch ein mutiges Herz, welches vielleicht bereit ist, sich wieder zu öffnen.

Im Rahmen einer Eheberatung ist dies mit objektiver und neutraler Unterstützung konstruktiv gegeben.

Wenn massive Eheprobleme die Beziehung belasten

Stellen Sie bereits Ihre Beziehung massiv in Frage und denken an ein Ende, kann die Eheberatung hilfreich sein, Ihre Ambivalenz zu klären.

Eine Eheberatung unterstützt Sie beide zu erkennen, welche Ressourcen in Ihrer Ehe noch vorhanden sind.
Im Rahmen einer Eheberatung lassen sich zahlreiche Eheprobleme angehen und lösen. Wenn es Ihnen beiden gelingt, Verkrustungen zu lösen, zerstörende Muster zu erkennen und zu überwinden. Sobald sie beide wieder anfangen, in positiver Weise miteinander zu reden und sich über das zu verständigen, was sie wirklich voneinander wollen und auch emotional benötigen, geht es nach vorne.

In den Gesprächen im Rahmen der Eheberatung finden sich oftmals wieder Wege und Lösungen für ein anderes, erfüllteres Miteinander.

Allerdings kann Sie eine Eheberatung auch unterstützen, eine Trennung in Würde gegenseitigem Respekt zu vollziehen. Schwierig wird es nämlich, wenn Verletzungen einfach zu tiefe Wunden hinterlassen haben, oder erkannt wird, dass nicht mehr ausreichend Gefühle füreinander da sind oder die Vorstellungen für die Zukunft unvereinbar sind.

Beziehungsprobleme erkennen und verändern

 Eheprobleme lösen und die Beziehung retten

Mit Hilfe der Eheberatung gelangen Sie in jedem Fall zu neuen Erkenntnissen, die zu Ergebnissen und somit zu Veränderungen in der Ehe führen werden.

Eheprobleme lösen

Eheprobleme lösen und die Beziehung retten

In einigen Fällen versucht einer der Ehepartner den anderen zu einer Eheberatung zu überreden in der Hoffnung, er könne seinen Ehepartner mit Hilfe des Beraters ändern oder ihn davon überzeugen, dass er alleine für die Krise verantwortlich sei.

Dies wird jedoch in aller Regel nicht funktionieren.

Wir als Eheberater übernehmen in keinem Fall “Partei” für einen von Ihnen beiden. Als objektive Zuhörer und Aufklärer sind wir darum bemüht, Ihrer beider Sichtweisen nachzuvollziehen und dem jeweils anderen verständlich zu machen.

Durch Beratung die Dynamik der Beziehung verstehen lernen

Die Basis jeder guten Therapie ist es, die beiden Partner überhaupt ins Gespräch zu bringen.

Eheberatung erfordert ein allparteiliches, objektives und professionelles Vorgehen, um mit den Krisen und den Schwierigkeiten beider Partner umzugehen. Oftmals steht für Sie sehr viel auf dem Spiel.

 

Beratung im neutralem Rahmen

Vermutlich haben Sie sich zusammen viel aufgebaut. Kinder und einen gemeinsamen Freundeskreis. Solche Situationen erfordern nebst viel Einfühlungsvermögen und Anteilnahme auch professionell geschultes Wissen und Können.

Wir, die Eheberatung München, unterstützen Sie, in neutralem Rahmen, offen über ihre Enttäuschungen, Erwartungen und Ängste zu sprechen.

Sie beide können sich einander dadurch besser in ihrem Verhalten verstehen, dem Anderen gegenüber mehr Toleranz zeigen. Dadurch ist wieder mehr Nähe spürbar, die Liebe kann wieder neu gelebt werden.

Es liegt nicht in der Macht der Eheberatung, Liebe einfach so wiederherzustellen oder wieder zu beleben, wenn aktuell keine Gefühle mehr vorhanden sind.
Die Aufgabe einer gelungenen Eheberatung liegt vielmehr darin, den Ehepartnern dabei behilflich zu sein, diejenigen Hindernisse aus dem Weg zu räumen, die liebevolle Gefühle und Verständnis zwischen Ihnen beiden verhindern.

Wir als Eheberater zeigen Ihnen als Paar in der Krise unter anderem die unbewussten Mechanismen auf, die zu sich wiederholenden Eskalationen führen und versuchen, eine positive Kettenreaktion auszulösen.

Wenn es einem von Ihnen beiden gelingt, seine Gefühle auszudrücken, ohne dass der Ehepartner sich angegriffen fühlt, wird dieser nicht gleich auf Abwehr schalten oder zum Gegenangriff ausholen.
So können Sie beide vielmehr beginnen, zu verstehen und angemessen darauf reagieren. Wenn das einige Male bei alltäglichen Konflikten gelungen ist, werden Sie als Ehepaar im Idealfall den Mut finden, sich auch über grundsätzliche Beziehungsthemen in dieser Weise auseinander zu setzen.

Auf diesem Weg können Sie beide wieder zueinander finden und lernen, Konflikte besser zu lösen
und Ehekrisen zu bewältigen.

 

Eheprobleme aber kein greifbares Eheproblem?

In vielen langjährigen Ehen gibt es irgendwie kein greifbares Eheproblem. Es gibt keine Streitigkeiten, kein Fremdgehen, keinen offensichtlichen Problemen.

Und trotzdem gibt es ein großes Eheproblem- die Selbstverständlichkeit. Die Routine und die nicht mehr gelebte Liebe, das fehlende Wir- Gefühl.
Nach vielen Jahren der Partnerschaft entsteht zudem schnell der Eindruck zu wissen, wie der andere denkt und was er braucht. So schleichen sich Missverständnisse und voreilige Schlüsse ein, die zu Konflikten führen können. Der Alltag zehrt an Ihren Kräften und die Routine lässt Sie vergessen, sich für die Partnerschaft zu engagieren.

Eine erfüllte Ehe sollte eigentlich das Bedürfnis nach Liebe stillen, sie sollte das Leben bereichern und aufregender machen. Entsprechend hoch sind irgendwann dann die Erwartungen, die „plötzlich“ an den Ehepartner gestellt werden.
Irgendwann kommt, vielleicht auch bei Ihnen, der Punkt, an dem man schmerzhaft feststellt, dass die blose Zweckgemeinschaft und die Anwesenheit des Partners einfach nicht mehr ausreicht.

Doch ist es in einer Zeit, die von einem rasanten Tempo gekennzeichnet ist und in der wir Tag für Tag mit einer Fülle von Informationen und Reizen überschüttet werden. Der Alltag hat uns alle im Griff, nicht verwunderlich, wenn die Liebe häufig auf der Strecke bleibt. Auch die Achtsamkeit, die Romantik, das Paar sein ist irgendwann auf der Strecke geblieben….

 Trennungsgedanken werden häufiger

Während es für Sie beide früher beinahe selbstverständlich war, auch schwierige Phasen miteinander durchzustehen, spüren Sie immer mehr Unzufriedenheit. Irgendwie haben Sie das Gefühl, neben dem Partner trotzdem allein zu sein, Trennungsgedanken werden immer häufiger.
Wenn Sie feststellen dass Ihre  eigenen Bedürfnisse nach Wertschätzung, Zärtlichkeit und Liebe  nicht (mehr) in dem Maße erfüllt werden, wie Sie es  sich erhoffen , ist es  zunächst leichter, die Schuld einfach mal beim anderen zu suchen als bei sich selbst. Daraus entwickeln sich Vorwürfe, die wiederum zu Gegen-Vorwürfen führen. Oder aber Resignation und die innere Kündigung.

Jeder von Ihnen glaubt, der andere müsse sich ändern, damit die Beziehung besser wird. Oftmals wird aber genau dieses Problem gar nicht mehr kommuniziert- es bringt ja eh nichts. Die Kälte zwischen Ihnen beiden schafft ein zermürbendes Miteinander, das den Umgang miteinander erschwert und unter dem die Lebensqualität leidet.

Eine Eheberatung kann Ihnen beiden dabei helfen, die Ursachen für das nebeneinander her Leben zu ergründen und Lösungsmöglichkeiten zu finden, die Ihrer beider Bedürfnisse gerecht werden, um Ihre Liebe füreinander wieder gemeinsam zu beleben.

Lesen Sie mehr zu Beziehungsproblemen

 

Eheberatung wenn die Ehe vor dem Aus steht?

Leider erkennt man oft erst viel zu spät, dass eine Ehe in einer ernsthaften Krise oder gar am Ende ist.
Klar gab es immer mal wieder Gespräche, aber irgendwie hat einer von Ihnen beiden das nicht sooo ernst genommen, gehofft das wird schon wieder.
Aber plötzlich spricht der Mensch, den Sie lieben und mit dem Sie alt werden wollten, klar und deutlich von Trennung.

Im Nachhinein merken Sie plötzlich, dass es eigentlich schon viel früher nicht gestimmt hat. Vielleicht ärgern Sie sich jetzt sogar, dass Sie nicht schon eher das Gespräch mit Ihrem Partner gesucht haben.
Oftmals jedoch ist ein geäußerter Trennungswunsch auch ein Missverständnis. Eines der folgenreichsten und teuersten Missverständnisse in Ehen. Viele Ehepaare trennen sich, weil sie etwas Grundsätzliches verwechseln:

Trennung von einem unerträglichen Zustand und Abwendung vom Ehepartner.

Obwohl fast jeder von uns Eheprobleme kennt, geht kein Ehepaar gerne damit hausieren, dass es Beziehungsprobleme hat oder sich auseinandergelebt hat. Selbst bei einer massiven Ehekrise – wenn regelmäßig die Fetzen fliegen oder der gegenseitige Respekt verloren gegangen ist – schweigen die meisten Paare noch immer und versuchen lange, den Schein zu wahren.

Das ist einer der Hauptgründe dafür, dass professionelle Hilfsangebote wie Eheberatung oft erst sehr spät in Anspruch genommen werden. Aber besser spät als nie!

Wann ist es an der Zeit eine Beratung in Anspruch zu nehmen?

Wenn Ehepaare sich zu einer Eheberatung entschließen, haben sie in der Regel für sich erkannt, dass sie sich zwar noch irgendwie lieben, aber nicht wie bisher weiterleben wollen.

Die Motivation, eine Eheberatung in Anspruch zu nehmen muss nicht unbedingt in sich wiederholenden Streitigkeiten liegen; oftmals ist es auch so, dass man sich scheinbar nichts mehr zu sagen hat Jeder Tag dem anderen gleicht und die einzige Gemeinsamkeit in allabendlichem Schweigen vor dem Fernseher besteht.

Auch kann ein unbefriedigendes Sexleben für die Partner der Grund dafür sein, sich Unterstützung holen, ebenso wie eine mögliche Belastung der Beziehung durch Sucht oder Krankheit.

Bei den folgenden Situationen sollten Sie ernsthaft an eine Eheberatung denken

  • gravierende Verletzungen zwischen den Partnern stattfinden
  • die Situation zu verfahren ist, um sie allein zu lösen
  • einer oder beide Partner oder die Kinder unter der aktuellen Situation leiden
  • Langeweile die Beziehung bestimmt
  • der gemeinsamen Zukunft lustlos entgegengesehen wird
  • ein Partner zweifelt, ob er mit dem anderen zusammenbleiben möchte
  • eine Kommunikation ohne Streit scheint nicht mehr möglich
  • man fühlt sich vom Partner unverstanden
  • es gibt stets die gleichen Streitthemen
  • die Geburt eines Kindes belastet die Beziehung
  • Schweigen oder gar Desinteresse am Anderen belastet die Beziehung
  • einer der beiden Partner fühlt sich unterdrückt
  • ein Partner bricht aus der Partnerschaft aus und geht fremd
  • die Partner finden keine gemeinsamen Ziele mehr
  • einer der beiden Partner hat unrealistisch hohe Erwartungen an den anderen und kritisiert und

beschuldigt den anderen Partner

  • ein Partner kann das Verhalten des anderen nicht akzeptieren bzw. nicht verzeihen
  • ein Partner hat sich in seiner Persönlichkeit und in seinen Interessen verändert
  • es besteht keine gegenseitige Achtung mehr
  • ein Partner zieht sich zurück und mauert
  • es gibt kaum noch Zärtlichkeit
  • Sexualität findet nicht mehr statt

Lesen Sie mehr zum Thema Paartherapie wann in Anspruch nehmen

 

 Durch Eheberatung Beziehung retten

Mittels der Eheberatung ergeben sich viele Chancen, Ihre Beziehung als Ehepaar zu „retten“ und wieder in eine gemeinsame glückliche zufriedene Zukunft starten.

Beziehung retten , wie geht das?

Was tun, wenn der Partner nicht will?

Häufig ist es nur einer der Partner, der eine Eheberatung als notwendig ansieht.
Wenn der Ehepartner diese Einschätzung zunächst nicht teilt, kann es durchaus auch Sinn machen, alleine eine Eheberatung zu beginnen, um zunächst für sich die belastenden Themen zu bearbeiten und dadurch auch Fortschritte in der Beziehung zu erzielen, und auch den Partner mit zu integrieren.

Muss ich mich schämen, eine Ehe-Beratung in Anspruch zu nehmen, was sagen die anderen?

Erfolgsaussichten, was bringt eine Eheberatung

Bringt denn die Ehe- oder Paarberatung etwas?

Die Tatsache, dass etwa 70 Prozent aller Ehepaare, die eine Eheberatung oder eine Partnertherapie in Anspruch nahmen, ihre Probleme gemeinsam lösen, und der Rest sich für eine Trennung entscheidet, statt eine unglückliche Beziehung zu führen, zeigt, dass konstruktives „Beziehungskrisenmanagement“ oftmals fachkundige, neutrale Unterstützung in Form einer Eheberatung benötigt.

Allein zu zweit drehen sich Ehepaare in der Regel irgendwann im Kreis.

Klar gibt es da noch das soziale Umfeld wie Freunde und Familie. Jedoch fruchtet oftmals der Rat hilfsbereiter Mitmenschen in Ihrem Umfeld nicht, da die die involvierten Helfer aus der Familie oder dem Freundeskreis meist parteilich sind, was eher noch Gegensätze verstärkt und das Paar auseinandertreibt.

Im Gegensatz zur neutralen objektiven Eheberatung, deren Ziel es ist, das Paar wieder anzunähern, Verstehen, Vertrauen, Respekt und Liebe (neu) zu lernen und Lösungen zu finden.

Eheberatung oder doch Trennungsberatung?

Eine Eheberatung ist auch bei einem möglichen letztlichen Scheitern der Ehe nicht umsonst, da oftmals durch die  dann Trennungsberatung bewirkt wird, dass beide Partner ohne größere Verwundungen sich trennen und dies auch für die möglichen gemeinsamen Kinder zu deren Wohl durchgeführt wird, die Eltern zwar kein Paar mehr sind, jedoch sich immer noch in Ihrer Elternrolle um die Kinder sorgen.

Unser erfolgreiches Konzept in der Eheberatung

Wir arbeiten in der Eheberatung München bewusst zu zweit als Beraterpaar, weil es uns wichtig ist, dass sowohl die weibliche als auch die männliche Seite, die unterschiedlichen Denkweisen und Wahrnehmungen berücksichtigt werden.

Unsere Erfahrung als Ehepaar, Eltern und Paartherapeuten verhalf uns, im Jahr 2002 dieses innovative Konzept der Paarberatung zu entwickeln. Welches gleich- und gegengeschlechtliche Einzelgespräche und Paargespräche beinhaltet, um so Verständnis und Empathie in der Partnerschaft zu etablieren. Erfahren Sie hier mehr: unser Konzept

Lesen Sie unser Anspruch, um unsere Motivation und Zielsetzung für die Eheberatung / Paartherapie zu verstehen.

 Nehmen Sie Ihr Glück jetzt selbst in die Hand!

Wenn Sie sich wieder mehr gelebte Liebe, Vertrauen, gegenseitige Wertschätzung und Intimität in Ihrer Partnerschaft wünschen, dann unterstützen wir Sie gerne.

 

Wir freuen uns auf Sie