Trennungsberatung München

Trennungsberatung München Wie Sie durch die Trennungsberatung begleitet werden

Trennungsberatung in München: Wir begleiten Sie – sofortige Hilfe 

Auch die größte Liebe kann irgendwann einmal enden.

Leider nicht immer in gegenseitigem Respekt und Wertschätzung, denn häufig gibt es einfach zu viele Verletzungen auf einer oder beiden Seiten, Unverständnis, Hilflosigkeit, Enttäuschung oder auch Wut.

All dies erschwert ein würdevolles auseinander gehen.

Gerade wenn Kinder, egal welchen Alters, beteiligt sind, wird es für Sie beide schwer, sehr schwer.

Denn auch wenn die Paarbeziehung endet, die Elternbeziehung endet niemals!

Wenn sie beide sich entschlossen haben, Ihre Partnerschaft zu beenden, unterstützen und begleiten wir Sie, auch in schwierigen Zeiten im Rahmen einer Trennungsberatung, um gemeinsam den Weg in eine getrennte Zukunft zu gehen.

Gehen oder bleiben?

  • Sie haben das Gefühl, in Ihrer Partnerschaft oder Familie läuft nichts mehr so, wie Sie es sich wünschen?
  • Sie möchten sich trennen und für sich, Ihre Kinder und den anderen Elternteil eine passende Lösung finden?
  • Sie möchten sich trennen, wissen jedoch nicht wie?

Vielleicht stehen Sie gerade jetzt vor dieser Entscheidung “gehen oder bleiben” und wünschen sich in dieser, sicher belastenden Situation, professionelle Unterstützung. Denn schließlich handelt es sich um eine der weitreichendsten Entscheidungen im Leben überhaupt. Wir unterstützen Sie sowohl im Rahmen einer Trennungsberatung als auch im Rahmen einer Entscheidungsberatung.

Sollte Sie also unsicher sein, ob es nicht vielleicht doch noch eine Chance für Sie beide gibt? Nur einer von Ihnen beiden erwägt die Trennung, der andere Partner jedoch möchte an der Beziehung festhalten?

Dann stehen wir Ihnen im Rahmen einer Ambivalenzberatung jederzeit gerne zur Seite, um zu klären, inwieweit noch Ressourcen für Ihre Beziehung vorhanden sind. Kann die vielleicht nicht mehr spürbare Liebe neu belebt werden oder auch neues Vertrauen zwischen Ihnen Beiden wiederaufgebaut werden kann.

Sind sie jedoch beide davon überzeugt, dass Sie sich trennen möchten aber nicht wissen wie es danach weitergehen soll, gerade wenn Kinder oder auch ein gemeinsames Unternehmen vorhanden sind, oder aber weil Sie allein zu zweit aufgrund der vielen Emotionen gerade nicht in der Lage sind, Ihre Zukunft als getrenntes Paar zu gestalten, ist eine Trennungsberatung sicher hilfreich.

Sie möchten sich trennen, wissen aber nicht wie?

Sicher hat Ihr, vielleicht beiderseitiges, Leiden bereits lange bevor die Entscheidung für eine Trennung gefallen ist, begonnen. Soll ich gehen? Soll ich bleiben? Es gab vielleicht eine immer größere Entfremdung, Schweigen, quälende Ungewissheit oder auch eine große Angst, diesen Schritt zu wagen. Vermutlich gaben Sie Ihrem Partner immer wieder eine Chance, ohne dass sich etwas änderte, oder Sie verharmlosten vor sich selber immer wieder von neuem die Nachteile einer Beziehung, unter denen sie eigentlich litten.

Oftmals verharren wir in unglücklichen Beziehungen, weil das ungewisse Leben nach einer Trennung große Angst auslöst, Unbequemlichkeit und Risiken verspricht.

Das Ende einer Beziehung kann jedoch bei vielen Men­schen eine Lebenskrise auslösen.

Lassen Sie sich bei Trennungsschmerz professionell unterstützen

Die Gründe, eine Praxis die eine Paarberatung oder Eheberatung in Form einer Ambivalentberatung anbieten, ist vielfältig.

Faktoren wie die gemeinsam verbrachte Zeit, die Intensität der Beziehung, Art und Weise der Trennung, aber auch die eigene Persönlichkeits­struktur können entscheidend sein, ob Sie nach einer Trennung trauern und gleichzeitig jedoch verarbeiten, oder ob Sie im Gefühl verharren, es nicht alleine schaffen zu können.

Es kann jedoch auch sein, dass Sie beide oder einer von Ihnen so verletzt ist, dass konstruktive Gespräche nicht möglich sind.

Vielleicht aber sind Sie beide in der momentanen Situation aber auch hilflos und wünschen Sich einfach Unterstützung auf diesem schweren Weg, in Form einer Trennungsberatung.

Eine Scheidungsabsicht oder auch eine Trennung bedeut immer auch, dass ein tiefer Lebenswunsch nicht in Erfüllung gegangen ist, womit für den Augenblick Hoffnung und Lebensfreude sinken.

Nicht allein die Liebe stirbt, auch die Hoffnung auf ein ganzes Leben zu zweit…

Die Ent­täuschung über sich selbst, über den Partner oder über beide kann groß sein. Denn in dieser Situa­tion wird Ihnen nicht nur das Vergangene, sondern auch die geplante Zukunft genommen. Ver­un­sicherung, Angst, Wut und Trauer können so stark werden, dass man alleine zu zweit nicht damit umgehen kann.

Wenn in dieser Situation noch weitere belastende Umstände hinzukommen, wie z.B. 

  • Gemeinsame Kinder
  • Intensiver Streit
  • Geldfragen
  • Fremdgehen

wird oft der „Ablöseprozess“, die emotionale Lösung vom Partner, zusätzlich erschwert.

Ein weiterer Grund, Sie haben sich bereits getrennt – Die belastenden Konflikte zwischen Ihnen beiden hören jedoch auch nach der Trennung nicht auf?

Loskommen heißt, frei zu werden, und dies braucht Zeit und eine aktive Verarbeitung des Geschehenen.

Nicht loszukommen, weiter Streiten, weiterhin zu hassen oder in großer Wut zu verharren, bedeutet aber, noch immer in starker Beziehung zu dem zukünftigen ehemaligen Partner zu stehen. Genau dies möchte man doch irgendwann hinter sich bringen. 

Eine psychologische Trennungsberatung hilft sich zu einer Trennung entschließen zu können, obwohl auch manches sicher dagegenspricht.

Während einer Trennung hilft die Beratung bei der gemeinsamen Erarbeitung tragfähiger Lösungen, um sich letztendlich in Würde und gegenseitigem Respekt zu trennen. Zudem unterstützen wir Sie in Einzelgesprächen, das Ende einer Beziehung dann auch verarbeiten zu können.

Bestimmte Stadien der Verarbeitung helfen rascher wieder frei zu werden, sich zu lösen und gemeinsam getrennt ein neues Leben zu beginnen.

Ein Gespräch mit einem Trennungsberater kann aber auch z.B. helfen, besser zu verstehen, warum Sie nicht voneinander loskommen. Auch kann in einer Trennungsberatung das Warum in gegenseitiger Wertschätzung professionell aufgearbeitet werden.

Häufig ist man sich bei solchen Fragen selber einfach zu nahe, und eine Sicht­weise aus psychologischer Distanz trägt dazu bei, sich zu strukturieren und auf dem weiteren Weg sicherer zu fühlen.

Trennungsberatung – bleiben Sie bitte Eltern

Sie sind Eltern und auch nach der Trennung sollten Sie Eltern bleiben. Ob sie zusammenwohnen oder nicht, ändert nichts an diesem Grundsatz, dass Sie beide Ihre Kinder lieben, Verantwortung für deren Entwicklung haben und als Elternteam funktionieren sollten. Denn gerade, wenn Eltern sich als Paar trennen, ist für Kinder plötzlich nichts mehr so ist wie es war, Ihre Kinder brauchen Sie beide, ihrer beider Liebe, Ihren Rückhalt und die Sicherheit, dass die Eltern für Sie da sind.

Auf der Elternebenen sollte eine Trennung des Paars Mama und Papa bestenfalls kaum belastenden Einfluss auf die Kinder haben. Deshalb ist es gerade für Paare, die Kinder haben, so unendlich wichtig, sich friedlich und respektvoll voneinander als Paar zu verabschieden.

Da jedoch eine Trennung immensen Einfluss auf die Gestaltung des Familienlebens hat ist es unserer Erfahrung nach unabdingbar, schon im Trennungsprozess im Rahmen einer Trennungsberatung, das neue Miteinander zu gestalten.

Getrennte Elternschaft bewusst gestalten

Der Versuch, nach einer Trennung weiter so zu funktionieren, als ob man noch zusammen wäre, funktioniert erfahrungsmäßig nicht, vor allem wenn die Bedürfnisse der Kinder den elterlichen Anstrengungen, die alte Normalität zu bewahren, untergeordnet werden.

In Zwei- wie in Einelternfamilien leiden Kinder unter anhaltenden Konflikten ebenso wie unter abfälligen Bemerkungen eines Elternteiles über den anderen. Ebenso spüren Kinder die Ängste, Frustrationen und Hilflosigkeit der Elternteile.

Das Ziel einer Trennungsberatung ist stets, die Bedürfnisse der Kinder miteinzubeziehen eine elterliche Kooperation zu erarbeiten, die sich an den Bedürfnissen der Kinder orientiert und die Erwachsenen nicht stresst.

Dies erleichtert sowohl die gemeinsame wie die getrennte Elternschaft und macht die Kinder glücklich.

Uns ist bewusst, dass der Wechsel von der gemeinsamen zur getrennten Elternschaft ein Entwicklungsprozess ist.

Wichtig ist, sich selbst und dem Partner die nötige Zeit und den Freiraum zu geben, um die Umstellungen zu verarbeiten und auch immer wieder mit den Augen der Kinder zu betrachten.

Im Rahmen unserer Trennungsberatung überlegen wir gemeinsam in den Gesprächen mit Ihnen als Vater und Mutter, wie die individuellen Bedürfnisse Ihrer beider Kinder am besten erfüllt werden können.

Aber auch Ihre Bedürfnisse als Eltern, Ihre Ängste und Sorgen vor der Herausforderung des neuen Lebens werden besprochen.

Die gemeinsamen Gespräche mit Ihnen beiden finden in ruhigem, ungestörtem Rahmen statt, unter allparteilicher und objektiver Begleitung.

Das bringt sicherlich bessere Resultate als ein ständiger Austausch in gestresster, hochemotionaler Atmosphäre.

Ablauf der Trennungsberatung

Nach einen Kennenlerngespräch haben Sie zunächst die Möglichkeit, in Einzelgesprächen, die auch dem Partner gegenüber der Schweigepflicht unterliegen, mit Ihrem gleichgeschlechtlichen Berater allein über Ihre Gefühle, Ihre Wünsche und Bedürfnisse aber auch über Ihre Verletzungen, Ihre Wut und Enttäuschung sowie Ihre Ängste zu sprechen.

Haben Sie Fragen wie diese:

  • Bin ich bereit die Beziehung aufzugeben?
  • Bleiben oder gehen?
  • Wie gehe ich mit meinem Trennungsschmerz um?
  • Wie beende ich die Beziehung am besten?

Gerade bei heiklen und schwierigen Konflikten ist es sinnvoll für beide Ehepartner einen Mann bzw. eine Frau als Ansprechpartner zur Verfügung zu haben…

Das hilft Ihnen, das derzeitige emotionale Chaos und Ihren “Problemberg” zu ordnen, um mit den Belastungen besser zurecht zu kommen und wieder zu sich selbst zu finden.

Erst nach diesen Einzelgesprächen erfolgt eine Beratung zu viert, um im Rahmen einer kurzen Biographiearbeit Verständnis für den Ist Zustand zu entwickeln. Im Anschluss daran erarbeiten wir gemeinsam zu viert konstruktiven Lösungen für einen würdevollen Abschied als Paar und den weiteren Weg getrennt voneinander.

 Trennungsberatung gemeinsam in Anspruch nehmen

Sie können die Trennungsberatung gemeinsam nutzen. Es besteht die Möglichkeit in einem geschützten Rahmen zuerst im Einzelgespräch mit einem gleichgeschlechtlichen Ansprechpartner, Probleme zu thematisieren und Bedürfnisse anzusprechen. In den Vierer-Gesprächen können dann Absprachen oder eine Trennungsvereinbarung erarbeitet werden, ohne in die alten Muster, Konflikte und Streitigkeiten zu verfallen.

Neben einer räumlichen Trennung geht es um vielerlei Klärungen, Details und häufig auch um finanzielle Angelegenheiten. Sollten Sie gemeinsame Kinder haben, wird es in der Regel komplexer.

Eine Umgangsberatung ist dann sehr ratsam, um für Ihre Kinder trotz Trennung oder Scheidung eine gemeinsame Elternebene zu erreichen, die im Alltag tragfähig ist und eine Traumatisierung der Kinder verhindert.

Doch keine Trennung?

Manchmal stellen Ehepaare bei den Trennungsgespräch fest, dass sie sich gar nicht mehr trennen wollen…

Es zeigen sich neue Wege und Möglichkeiten auf, die eine Lösung für die kriselnde oder bereits aufgegebene Paarbeziehung bedeuten können.

Wir sind für Sie da…

Bevor es jedoch so weit kommt, sind intensive Gespräche nötig, um Kompromisse auszuhandeln die es für eine tragfähige Basis zum Weiterführen der Beziehung braucht.

Eine Trennung oder bevorstehende Scheidung ist meist eine schwierige und sehr emotionale Situation. Auf beiden Seiten sind Verletzungen und Enttäuschungen entstanden, die eine konstruktive Klärung häufig erschweren.

Oft ist die Trennung nur noch die letzte Möglichkeit sich aus einer unglücklichen Beziehung für ein eigenes und selbst bestimmtes Leben in Würde zu entscheiden. Wir sind für Sie da, wenn Sie uns brauchen. In sehr schwierigen und verfahrenen Situationen unterstützen wir Sie bei der Bewältigung Ihrer Probleme.