Einsamkeit in der Partnerschaft und wie man damit umgeht!

Ihr Partner sitzt zwar neben Ihnen, ist physisch anwesend, aber Sie spüren, da ist eigentlich keine Verbindung mehr zwischen Ihnen beiden…

 Er ist in seiner Welt, die Ihnen aber immer mehr verschlossen bleibt…Versuchen Sie ins Gespräch zu kommen und fragen, wie sein Tag war, gibt es ein kurzes ok, bestenfalls zählt der Partner noch seine Termine auf.  Sie wissen zwar was er tut, haben aber keine Vorstellung mehr, was ihn beschäftigt, in ihm vorgeht, denn er scheint seine Gefühle nicht mehr mit Ihnen teilen zu wollen.

Wenn das Interesse verloren gegangen ist…

Im Gegenzug fragt auch der Partner nicht mehr nach Ihren Gefühlen, Ihren Wünschen, Ihren Bedürfnissen, er scheint jedwedes Interesse verloren zu haben.

Bedenken wie „Er versteht mich nicht“, „er weiß, wie es in mir aussieht“, „er Freunde interessieren sich doch gar nicht für mich“, sorgen dafür, dass Sie sich trotz des Zusammenlebens tief im Inneren zunehmend allein und verlassen fühlen. Hinzu kommt, dass es auch bei Alltagsarbeiten kein Miteinander mehr gibt, auch hier scheint der Partner jegliches Engagement eingestellt zu haben.

Sie fühlen sich einsam in Ihrer Partnerschaft! Vielleicht liegt es auch daran, dass Sie das Gefühl haben, alle emotionale und praktische Arbeit alleine stemmen zu müssen.

Zu Beginn Ihrer Beziehung haben Sie beide auch Höhen und Tiefen zusammen erlebt, damals sind Sie beide aneinander und auch miteinander gewachsen. Erst waren es nur Momente in denen Sie sich einsam fühlten…irgendwann ist dann diese Kälte eingezogen. Und es entstand das Gefühl von Einsamkeit an der Seite des doch eigentlich geliebten Partners….

Es ist zwar durchaus möglich, dass der Partner vielleicht mal wieder aufgrund seines Jobs derart gefordert ist und in seine Welt versunken ist, dass er Sie und die Familie gerade nicht wahrnimmt. Anstatt den Ärger und die Verletzung in sich hineinzufressen wäre es sicher sinnvoll, den Partner freundlich darauf anzusprechen.

Wenn Sie sich aber über einen längeren Zeitraum nicht mehr vom Partner beachtet fühlen, kann auch mehr dahinterstecken.

Die kleinen Einsamkeiten wirken natürlich erstmal harmlos. Es ist ja auch kein Problem nicht den gleichen Humor oder den gleichen Filmgeschmack zu haben. Wenn Sie sich aber nach einer längeren Stressphase wieder mal auf einen entspannten Abend mit dem Partner freuen um feststellen, Sie beide reagieren mal wieder absolut  konträr, wird schnell aus der großen Vorfreude absolute Frustration.

Irgendwann verbringen Sie die wenige Freizeit in verschiedenen Räumen, gehen getrennt Ihren Freizeitaktivitäten nach, verfolgen keinerlei gemeinsame Interessen mehr und schlafen aufgrund verschiedener Schlafzeiten dauerhaft in getrennten Zimmern.

In einer Partnerschaft entsteht das Gefühl von Einsamkeit primär durch mangelnde und dysfunktionale Kommunikation. Sicher ist auch etwas dran am gängigen Vorurteil über Männer und Frauen- selbstverständlich reden zumeist Frauen mehr und auch oftmals über belangloses und Männer können durchaus eher wortkarg und emotionsreduziert sein.

Aber liegt es wirklich am Geschlecht oder geht einfach jeder Mensch anders mit Worten und Gefühlen um?

Mann und Frau kommunizieren unterschiedlich…

Oftmals kommunizieren Paare auch einfach aneinander vorbei. Kommt es Ihnen auch so vor als würden Sie verschiedene Sprachen sprechen?

Natürlich ist der erste Schritt zur Lösung dieser Einsamkeit in der Partnerschaft, sich bewusst zu machen, dass dies Ihr gemeinsames Thema ist. Da Einsamkeit in der Partnerschaft häufig ein Tabuthema ist oder zumindest von einem der beiden Partner nicht ernst genommen wird, wird sie viel zu oft verleugnet.

Dabei ist gerade dies Einsamkeit zu zweit eine große Bedrohung für Ihre Beziehung. Sind es zunächst nur einzelne Risse im Gemäuer, bricht irgendwann das ganze Haus ein.

Es entstehen irgendwann Schwierigkeiten im Vertrauen, und schlimmstenfalls kommt es zur Trennung.

Wer Sie sich trotz einer Partnerschaft einsam fühlen, sollten Sie zunächst dahingehend Ursachenforschung betreiben, woher dieses Gefühl stammt.

Folgende Fragen können Ihnen vielleicht dabei helfen festzustellen, woher unsere innere Leere und das Gefühl des Allein seins stammt:

  • Was genau ist es, das Ihnen in Ihrer Beziehung fehlt bzw. was würden Sie sich von Ihrem Partner wünschen?
  • Sprechen Sie selbst noch mit Ihrem Partner über Ihre Gefühle und das, was Sie bewegt?
  • Fühlen Sie sich häufig von Ihrem Partner missverstanden oder haben Sie sogar das Gefühl, dass er Ihre Bedürfnisse oder Ihre Position gar nicht verstehen will?
  • Fühlen Sie sich in Ihrer Beziehung geborgen und wertgeschätzt?
  • Respektieren Sie selbst Ihren Partner noch?
  • Fühlen Sie sich von Ihrem Partner wirklich geliebt?
  • Fühlen Sie sich allgemein ungeliebt, nicht nur Ihrem Partner, sondern generell?

Sobald Ihnen selbst bewusst ist, dass etwas zwischen Ihnen beiden nicht mehr so richtig stimmt kann das positive Folgen haben. So sollte der nächste Schritt sein, gemeinsam etwas an der Situation zu ändern. Es kann viele Gründe für die Einsamkeit geben, weshalb es so wichtig ist, herauszufinden, warum wir uns so fühlen.

Fragen sie sich doch gemeinsam und vorwurfsfrei, warum Sie sich beide voneinander entfernt haben und was Sie gemeinsam tun können, um die Nähe und Vertrautheit wiederherzustellen.

Vielleicht haben Sie derzeit eine schwierige Zeit in der Arbeit, zu viele Pflichten zu Hause und sind damit mehr oder weniger gefühlt alleine?

Deswegen trauen Sie sich, darüber mit Ihrem Partner zu reden. Gerade das Gespräch mit dem Partner zeigt, dass Sie eben nicht alleine und einsam sind. Es ist ein großer Wert, in schwierigen Momenten Unterstützung zu haben. Denn eine offene Kommunikation ist das Fundament einer erfüllten Beziehung.

Wenn allerdings die Einsamkeit in der Beziehung zwischen Ihnen weiter fortgeschritten ist sollte eine grundlegende Beziehungssanierung erfolgen. Eine Paarberatung kann Sie beide dabei unterstützen, einander wieder vollumfänglich zu verstehen und auch gegenseitig verstanden zu werden und gemeinsam Wege zu finden, wieder Nähe und Vertrautheit zu entwickeln.

Vielleicht hat Ihnen der Partner ja schon diverse Male versucht, etwas zu erklären und Sie konnten dessen Andeutungen nicht richtig verstehen oder nachvollziehen. Vielleicht haben auch Sie selbst sehr direkt die Probleme zwischen Ihnen angesprochen und der Partner war schlichtweg verletzt oder hilflos.

Paarberater, als Dolmetscher oder auch unparteiische Vermittler können in solchen Situationen wahre Wunder bewirken, denn Freunde oder Verwandte würden aufgrund Ihrer tiefen Verbundenheit zu einem von Ihnen beiden auch ungewollt immer irgendwie für eine von beiden Parteien sprechen…

Einsamkeit in der Partnerschaft